BIM-Pilotprojekt – ein Jahr erfolgreiche Arbeit

2019-05 BIM-Autobahnprojekt

13. Mai 2019

 

Das größte Bundesfernstraßenprojekt in Brandenburg ist derzeit das PPP-Projekt A10/A24 Havellandautobahn mit einem insgesamt 65 Kilometer langen Abschnitt der A10 und der A24. Zwischen dem Autobahndreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin werden in diesem PPP-Projekt die A10 sechsstreifig ausgebaut und die A24 grundhaft erneuert. Insgesamt werden 38 neue Brückenbauwerke entstehen, davon sind 28 Ersatzneubauten und zehn Neubauten. Der Projektstart erfolgte am 1. März 2018.

Das Projekt “Verfügbarkeitsmodell A10/A24″ wurde als erstes nationales Pilotprojekt zur Integration des BIM-Ansatzes von der Planung über die Ausführung bis hin zur Erhaltung ausgewählt.

Für das Plan- und Dokumentenmanagement in der Bau- und Gewährleistungsphase wird die Projektplattform EPLASS eingesetzt, welches sich durch seine automatisierbaren Prozesse im Planungs- und Genehmigungsprozess von PPP-Projekten im Infrastrukturbereich bewährt hat.

Pahn Ingenieure sind in Person von Herrn Prof. Dr.-Ing. Gundolf Pahn als Prüfingenieur für Standsicherheit für einen Teil der Brückenbauwerke in das BIM-Pilotprojekt involviert. Wir blicken nunmehr auf ein erfolgreiches erstes Jahr im BIM-basierten Planungs- und Genehmigungsprozess zurück.

Quellen: www.havellandautobahn.de (Bild, Text), www.eplass.de (Text)

 

 

Erneute ESF-Förderung

Aktuelles_ILB-Förderung mit Ministerium

10. Mai 2019

 

Die Investitions- und Landesbank des Landes Brandenburg (ILB) hat die Förderung für einen Innovationsassistenten aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gewährt.

 

Mit dieser Unterstützung wird das ingenieurtechnische Fachwissen unseres Unternehmens in dem Spezialgebiet der “Tragwerksoptimierung durch Verbundbauweise” weiterentwickelt.

 

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung der Beschäftigung. Er unterstützt Unternehmen und Beschäftigte bei der Qualifizierung und Fachkräftesicherung. Der ESF fördert die Chancengleicheit und den Zugang zu Beschäftigung.

Im Land Brandenburg wird mit den ESF-Förderprogrammen in der Förderperiode 2014-2020 das Ziel verfolgt, die Beschäftigungsmöglichkeiten zu verbessern und Bildung, Fachkräftesicherung und Integration in Arbeit zu fördern. Der ESF trägt somit zur Armutsbekämpfung und zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts bei.

Die Maßnahme wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

 

 

 

Ertüchtigung mit CFK-Lamellen

Aktuelles_CFK-Merkur_Ldwhfn

19. November 2018

 

Das ehemelige Kaufhaus des Handelskonzerns Merkur am Standort Industriestraße in Ludwigshafen wird zu einem modernen Handels- und Dienstleitungszentrum umgebaut. Die Gebäudestrukturen aus den 70er Jahren bleiben erhalten und beherbergen nach Fertigstellung Flächen zur Büronutzung.

 

Die Umnutzung führt insbesondere in den oberen Geschossen zu neuen Anforderungen an die Tragfähigkeit der bestehenden Stahlbetonkonstruktion. Zur Sicherstellung der Standsicherheit der betreffenden Tragwerksteile wurden durch PAHN INGENIEURE die Dimensionierung von Verstärkungen mit CFK-Lamellen vorgenommen.

 

 

 

Leipziger Hauptpost vor Comeback

Aktuelle_The_Post

31. August 2018

 

Die ehemalige Hauptpost im Herzen Leipzigs wird bald wieder in neuem Glanz und mit neuer Nutzung erstrahlen. Der denkmalgeschützte Siebengeschosser wird unter dem Konzeptnamen “Lebendiges Haus” zu einem Innovations-, Wohn- und Gewerbestandort umfunktioniert.

 

PAHN INGENIEURE haben in Person von Herrn Prof. Dr.-Ing. Gundolf Pahn die Baumaßnahme als Prüfingenieur für Standsicherheit begleitet. Durch die hervorragende Zusammenarbeit mit den am Bau Beteiligten steht die Fertigstellung und der Nutzungsbeginn des prestigeträchtigen Projektes bevor.

 

 

 

Auszeichnung mit Forschungssiegel

Aktuelles_Forschungssiegel

02. Juli 2018

 

PAHN INGENIEURE erhält für erfolgreich durchgeführte Forschungstätigkeiten das Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“.

 

Seit 2014 würdigt der Stifterverband forschende Unternehmen für ihre besondere Verantwortung, die sie für Staat und Gesellschaft übernehmen, mit dem Siegel “Innovativ durch Forschung”. Der Stifterverband ist eine Gemeinschaftsinitiative von Unternehmen und Stiftungen, die als einzige ganzheitlich in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation berät, vernetzt und fördert.

 

Die Auszeichnung erfolgt für Innovationsprojekte in den Bereichen Tragwerksdynamik und Verbundbau und ist für die Jahre 2018 und 2019 verliehen.

 

 

 

Neue Dynamik

Aktuelles_DynamikNeu

22. März 2018

 

Unsere Referenzen im Bereich Dynamik sind aktualisiert. Die Einteilung richtet sich nach den in den vergangenen Jahren erbrachten Leistungen in den Bereichen “Schwingungstilgung”, “Erdbebenbemessung”, Windanregung”, “Maschinenanregung”, Frequenzmessung” und “Erschütterungsmessung”. Die einzelnen Rubriken sind anhand von Projekten kurz erläutert.

 

Durchstöbern lohnt sich: Dynamik

 

 

 

 

Europas größte Faltkartonfabrik

aktuelles_SchurPack

12. Februar 2018                                                                                                                          Quelle: www.igb.de

 

In Gallin bei Hamburg wurde durch die SchurPack GmbH das größte Falkartonwerk Europas errichtet und in Betrieb genommen. Das Areal beherbergt die neuen Verwaltungsgebäude, ein modernes Hochregallager und die große Produktionshalle. Auf dem Werksgelände werden Verpackungslösungen aus Karton bedruckt, gestanzt und gefaltet.

 

Im Auftrag des Generalplaners waren “Pahn Ingenieure” im Rahmen baustatischer und baudynamischer Untersuchungen mit der Analyse der Interaktion zwischen der Baukonstruktion und den schwingungsinduzierenden Maschinen beauftragt. Dabei wurden auf der Grundlage von Schwingungs- und Erschütterungsmessungen im Betriebszustand die gegenseitige Beeinflussung der Druckmaschinen, Stanzen und der schwingungsanfälligen Konstruktionsteile bewertet, sowie ergonomisch relevante Kompensationsmaßnahmen festgelegt.

 

 

Weiterbetrieb von Windenergieanlagen

2017-11 Wind-Energy

09. November 2017

 

Pahn Ingenieure haben in der international renommierten Fachzeitschrift “Wind Energy” (USA) einen Artikel mit dem Titel “Inverse load calculation procedure for offshore wind turbines and application to a 5-MW wind turbine support structure” veröffentlicht.

 

Der Artikel beschreibt eine neuartige  Methode zur Ermittlung von Lasten  auf Windenergieanlagen. Es wird gezeigt, wie mithilfe gemessener Bauwerksschwingungen die Lasten, welche aus Wind und/oder Wellen auf die Tragstruktur der Windenergieanlagen einwirken berechnet werden können. Die Kenntnis dieser Lasten ermöglicht das Ableiten von Aussagen über die tatsächliche Beanspruchung der Tragstrukturen innerhalb der vergangenen Betriebsjahre und erlaubt somit Rückschlüsse auf Tragreserven, die einen Weiterbetrieb von Windenergieanlagen erlauben.

 

Der Artikel wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Statik und Dynamik der Leibniz Universität Hannover sowie dem National Wind Technology Center des National Renewable Energy Laboratory (USA) verfasst.

 

Link: Wind Energy

 

 

 

Planung von Hocheffizienzhäusern

2017-07 Effizienzhaus

19. Juli 2017

 

Durch den erfolgreichen Abschluss von Herrn M. Sc. Martin Kiesche zum “Fachplaner für Hocheffizienzgebäude” stellen wir uns weiter für die Zukunft auf.

 

Der zertifizierte Abschluss berechtigt zur Planung von KfW Effizienzhäusern 40/55 und dem Passivhausstandard sowie die Weiterentwicklung zum Niedrigstenergie-Standard, der ab Januar 2019 für öffentliche Neubauten und ab Januar 2021 generell für Neubauten gilt.

 

 

 

Vertretungsprofessur an der FH Potsdam

2017-03_Vertretungsprofessur

10. März 2017

 

Dr.-Ing. Thomas Pahn hat eine Vertretungsprofessur am Fachbereich Bauingenieurwesen der Fachhochschule Potsdam übernommen.

 

Mit der Vertretungsprofessur ist eine Lehrverpflichtung im Fachgebiet Massivbau verknüpft. Die Lehrinhalte behandeln ausgewählte Vertiefungsthemen im Stahlbetonbau wie die Bemessung von Flachdeckensystemen, Stabwerksmodelle, Besonderheiten bei der Biege- und Schubbemessung von Stahlbetonbauteilen sowie die Bemessung stabilitätsgefährdeter Bauteile.

 

Wir freuen uns, dass Herr Dr.-Ing. Pahn damit neben seiner Tätigkeit bei Pahn Ingenieure zur Ausbildung von Ingenieurnachwuchs im Land Brandenburg beiträgt.