BIM-Pilotprojekt – ein Jahr erfolgreiche Arbeit

2019-05 BIM-Autobahnprojekt

13. Mai 2019

 

Das größte Bundesfernstraßenprojekt in Brandenburg ist derzeit das PPP-Projekt A10/A24 Havellandautobahn mit einem insgesamt 65 Kilometer langen Abschnitt der A10 und der A24. Zwischen dem Autobahndreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin werden in diesem PPP-Projekt die A10 sechsstreifig ausgebaut und die A24 grundhaft erneuert. Insgesamt werden 38 neue Brückenbauwerke entstehen, davon sind 28 Ersatzneubauten und zehn Neubauten. Der Projektstart erfolgte am 1. März 2018.

Das Projekt “Verfügbarkeitsmodell A10/A24″ wurde als erstes nationales Pilotprojekt zur Integration des BIM-Ansatzes von der Planung über die Ausführung bis hin zur Erhaltung ausgewählt.

Für das Plan- und Dokumentenmanagement in der Bau- und Gewährleistungsphase wird die Projektplattform EPLASS eingesetzt, welches sich durch seine automatisierbaren Prozesse im Planungs- und Genehmigungsprozess von PPP-Projekten im Infrastrukturbereich bewährt hat.

Pahn Ingenieure sind in Person von Herrn Prof. Dr.-Ing. Gundolf Pahn als Prüfingenieur für Standsicherheit für einen Teil der Brückenbauwerke in das BIM-Pilotprojekt involviert. Wir blicken nunmehr auf ein erfolgreiches erstes Jahr im BIM-basierten Planungs- und Genehmigungsprozess zurück.

Quellen: www.havellandautobahn.de (Bild, Text), www.eplass.de (Text)